Die Stunde der Wintervögel

Was ist die Stunde der Wintervögel?

Die Stunde der Wintervögel ist eine große wissenschaftliche Mitmachaktion, zu der alle Vogelfans eingeladen sind. Es geht um die Erfassung der Vögel im Winter. Die Aktion findet seit vielen Jahren Anfang Januar in Deutschland, Österreich und der Schweiz gleichzeitig statt.

Wie kann ich mitmachen?

Suche dir einen gemütlichen Ort im Siedlungsbereich aus, von dem aus du eine Stunde lang Vögel beobachten kannst. Das kann dein Garten sein, dein Balkon, du kannst auch aus dem Fenster schauen oder in den Stadtpark gehen. Dort hältst du dann eine Stunde lang Ausschau nach Vögeln.

Notiere dir von jeder Vogelart, die du sichtest, die höchste Anzahl, die gleichzeitig zu sehen ist. Dabei ist es egal, ob der Vogel an deinem Futterhaus sitzt oder vorbeifliegt. Alle Vögel, die du siehst, zählen.

Es gibt zwar offizielle Zählhilfen, du kannst aber auch einfach nur eine Strichliste auf einem Notizblock oder in deinem Handy führen.

Wie melde ich meine Sichtungen?

Am Ende deiner Zählung meldest du alle deine Sichtungen an die Vogelschutzorganisation in deinem (Bundes-)Land. Im deutschsprachigen Raum sind das:

Für deine Meldung hast du zwar ein paar Tage Zeit, aber aus eigener Erfahrung empfehle ich dir, deine Sichtungen so schnell wie möglich nach deiner Zählstunde zu melden. Wie leicht kommt sonst etwas dazwischen und du vergisst die Meldung. Und das wäre doch wirklich schade!

Was bringt die Stunde der Wintervögel?

Zugegeben: Alle Projekte im Bereich Citizen Science, also wissenschaftliche Mitmachprojekte, sind fehlerbehaftet, weil so viele Laien mitmachen. Das gilt auch für die Stunde der Wintervögel. Solche Aktionen sind kein Ersatz für fundierte, wissenschaftliche Untersuchungen. Sie werden jedoch aussagekräftig und genauer, wenn eine große Zahl Meldungen eingehen, wenn also viele von uns mitmachen!

Die Stunde der Wintervögel hilft uns, einen Überblick über die winterliche Vogelwelt in den Städten und Dörfern zu bekommen. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen der Vögel, sondern um die Häufigkeiten der Arten, um Bestandstrends.

Sie hilft auch dabei, Wanderbewegungen der Vögel und die Auswirkungen der Klimakrise besser zu verstehen. Anders als im Frühling werden bei der Stunde der Wintervögel auch Wintergäste erfasst. Und es kommen immer wieder spannende Erkenntnisse dazu:

  • Immer mehr Zugvögel bleiben auch im Winter bei uns.
  • In 2008 wurden erstmals Kraniche im Winter in Südbayern nachgewiesen. Damals spektakulär, heute schon fast normal.
  • Im Jahre 2009 konnte eine Invasion des Seidenschwanzes zeitgleich erfasst werden.
  • In München wurde durch die Ergebnisse der Stunde der Wintervögel erstmals der starke Rückgang des Haussperlings im Zentrum belegt.

Wann finden die nächsten Vogelzählungen statt?

Stunde der Wintervögel 2024: 5. bis 7. Januar 2024

Stunde der Gartenvögel 2024: 10 bis 12. Mai 2024

Stunde der Wintervögel 2025: 10. bis 12. Januar 2025

von | 5. Jan 2024 | Vogelgucken Praxis

aktualisiert:
16. Jan 2024

Silke Hartmann, die Vogelguckerin

Schon in ihrer Kindheit interessierte sich Silke Hartmann für Vögel. Allerdings kannte sie niemanden, die oder der ihr diese Wunderwelt hätte zeigen können. So hat sie sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht, Vögel zu sehen. Je mehr sie beobachtete und aus Büchern lernte, desto mehr begeisterte sie sich für Vögel und ihre Superkräfte. Sie bemerkte aber auch, wie schwer es für viele Vogelarten inzwischen ist, zu überleben. Deshalb gibt sie ihr Wissen jetzt als „die Vogelguckerin“ u.a. in Kursen, Büchern und ihrem Podcast „Vögel, aber cool!“ weiter, weil sie weiß, dass die Welt zu einem besseren Ort wird, wenn sich mehr Menschen für Vögel begeistern.

Moin, ich bin Silke,

wie schön, dass du da bist! Hier berichte ich dir Wunderbares und Wundersames über Vögel und ihre Welt. Außerdem erfährst du, wie du anfängst, sie schnell selbst zu sehen und immer besser darin wirst. Komm mit auf die Reise!

Mein neues KOSMOS-Buch: „Die Superkräfte der Vögel“

MDR-Doku: „Das Geheimnis der Vögel“

Die neuesten Beiträge:

Vogelgucken ohne Auto – geht das?
Vogelgucken ohne Auto – geht das?

Ich weiß noch, als ich zum ersten Mal in meinem ersten und bisher einzigen eigenen Auto fuhr: Ich fühlte mich frei, die Welt war plötzlich viel größer, voller neuer Abenteuer und Möglichkeiten. Und ich fühlte mich endlich, endlich erwachsen. Das Gefühl ist geblieben,...

Wie funktionieren Vogelschwärme?
Wie funktionieren Vogelschwärme?

Bestimmt hast du sie auch schon mal gesehen: wabernde Wogen aus Vögeln, die immer neue Gebilde an den Himmel zaubern. Starenschwärme. Aber auch andere Vogelarten wie Kiebitze, Lachmöwen, Weißwangengänse oder Stieglitze bilden riesige Gruppen, die besonders außerhalb...

Meikes Vogelreise
Meikes Vogelreise

Der Samen für Meikes Vogelliebe wurde schon ganz früh gelegt und zwar von ihren Großeltern. Die hatten ein Futterhäuschen vor dem Fenster, in dem immer viel los war. Als Meike dann allerdings selbst ein Futterhäuschen baute, hielt sich der große Ansturm in Grenzen und...

Lust auf mehr? Hol dir meinen Newsletter und hebe ab in die Wunderwelt der Vögel.

Das war cool? Dann lies gleich weiter:

Beteilige dich am Gespräch:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert