Über die Vogelguckerin

Schon als Kind sah ich mir auf Spaziergängen gerne die Schautafeln mit den Vögeln des Waldes an und hoffte immer, mal einen dieser Vögel zu sehen: einen Buntspecht vielleicht oder mal einen Kleiber. Das kam mir damals sehr unwahrscheinlich vor, weil niemand in meiner Familie bisher etwas anderes als eine Meise oder eine Amsel gesehen zu haben schien.

Im Laufe der Jahre habe ich mir selbst beigebracht, Vögel zu sehen und sie haben meine Welt größer, bunter und lebenswerter gemacht. Nach dem Sehen kam das Wissen und ich staune immer wieder, was diese Flügeltiere für verblüffende, bezaubernde Wesen sind.

Diese Begeisterung möchte ich mit anderen teilen und ihnen den Weg zu diesem Staunen so einfach wie möglich gestalten. Meine Mission ist, Menschen für Vögel zu begeistern und ihnen die Tür zu dieser wundersame Welt zu öffnen und damit auch unsere Welt zu einem besseren Ort für Vögel zu machen, denn ich bin fest davon überzeugt, dass wir nur das schützen können, was wir sehen und kennen.