Schwalben unterscheiden

Juhu! Es ist wieder soweit: Über unseren Köpfen kreisen Schwalben, die beliebten Sommerboten. Aber Moment mal – Schwalben? Was soll das denn heißen? Das ist ja ungefähr so präzise wie »Guck mal da: ein Vogel«. Stimmt! Bei uns gibt es drei bis fünf Schwalbenarten: die bräunlichen Uferschwalben, die sehr südlich lebenden Felsenschwalben, manchmal auch verirrte Rötelschwalben und natürlich unsere Schwalbenstars: Rauchschwalben und Mehlschwalben. Und um diese beiden soll es hier gehen, denn das sind unsere häufigsten und am weitesten verbreiteten Schwalben.

Mehlschwalbe vs. Rauchschwalbe

Das Tolle an diesen beiden Schwalbenarten ist unter anderem, dass sie sehr sichtbar sind. Sie flitzen über den Himmel, kommen zum Brüten in unsere Siedlungen und sind kommunikativ. Mehlschwalben und Rauchschwalben scheinen auf den ersten Blick zwar sehr ähnlich, aber sie zu unterscheiden ist gar nicht so schwer.

Ihnen gemeinsam ist, dass sie kleine, windschnittige Vögel mit langen, pfeilförmigen Flügeln und einem breiten Schnabel sind, den sie weit aufreißen können. Dieser Schnabel ist perfekt, um Insekten im Flug zu fangen. Dabei fressen Schwalben täglich so ungefähr die Hälfte ihres eigenen Körpergewichts.

Mehlschwalben

Die Unterseite von Mehlschwalben ist auffallend und durchgehend weiß. Auch ihr Kopf sieht von unten weiß aus. Von oben sind sie blau-schwarz-schimmernd – außer der Bürzel: der ist weiß. Ihr Schwanz ist gegabelt, allerdings nicht so tief wie bei der Rauschschwalbe, sondern eher breit. Insgesamt wirken sie ein bisschen rundlicher als Rauchschwalben.

Die Nester von Mehlschwalben sind kugelförmig mit nur einem Eingang und bestehen nur aus Lehm. Um den einzusammeln, kommen Mehlschwalben auch mal auf den Boden. Sonst siehst du sie aber fast nur in der Luft, wo sie gerne weit oben fliegen – und natürlich an den Nestern. Diese bauen sie gerne unter Dachvorsprüngen

Rauchschwalben

Rauchschwalben haben ein rotbraunes Gesicht, das du im Flug von unten meist gut erkennen kannst. Es wird von einem dunklen Nackenband gesäumt. Der Rest des Bauches ist weiß. Ihr Gefieder auf der Oberseite ist blau-schwarz, ebenso wie der Schwanz.

Gut erkennen kannst du Rauchschwalben an ihrem gegabelten Schwanz, der in zwei Schwanzspießen endet. Aber vorsicht: Diese Spieße sind bei Männchen länger als bei Weibchen und bei Jungvögeln noch nicht so stark ausgeprägt. Wenn Rauchschwalben ihren Schwanz im Flug breit auffächern, siehst du hinten in der dunklen Fläche am Schwanzende weiße Punkte.

Die napfförmigen Nester von Rauchschwalben sind aus Lehm und Stroh und nach oben offen. Früher bauten sie ihre Nester an Felsen. Heutzutage nutzen sie gerne menschliche Gebäude wie Brücken, überdachte Beobachtungstürme oder offenstehende Ställe.

Und, easy? Rauchschwalben und Mehlschwalben zu unterscheiden ist echt nicht schwer, oder? Hast du in den letzten Tagen schon Schwalben bei dir gesehen? Welche der beiden Arten brütet denn bei dir in der Nähe?

Fotonachweis: Die Rauchschwalbe des Titelbild ist von TheOtherKev, die Mehlschwalben im Watt sowie die des Titelbilds sind von Georg_Wietschorke, alle via pixabay.

von | 13. Mai 2022 | Vogelgucken Praxis

aktualisiert:
2. Jul 2023

Silke Hartmann, die Vogelguckerin

Schon in ihrer Kindheit interessierte sich Silke Hartmann für Vögel. Allerdings kannte sie niemanden, die oder der ihr diese Wunderwelt hätte zeigen können. So hat sie sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht, Vögel zu sehen. Je mehr sie beobachtete und aus Büchern lernte, desto mehr begeisterte sie sich für Vögel und ihre Superkräfte. Sie bemerkte aber auch, wie schwer es für viele Vogelarten inzwischen ist, zu überleben. Deshalb gibt sie ihr Wissen jetzt als „die Vogelguckerin“ u.a. in Kursen, Büchern und ihrem Podcast „Vögel, aber cool!“ weiter, weil sie weiß, dass die Welt zu einem besseren Ort wird, wenn sich mehr Menschen für Vögel begeistern.

Moin, ich bin Silke,

wie schön, dass du da bist! Hier berichte ich dir Wunderbares und Wundersames über Vögel und ihre Welt. Außerdem erfährst du, wie du anfängst, sie schnell selbst zu sehen und immer besser darin wirst. Komm mit auf die Reise!

Mein neues KOSMOS-Buch: „Die Superkräfte der Vögel“

MDR-Doku: „Das Geheimnis der Vögel“

Die neuesten Beiträge:

Bunte Vögel: Vogelarten mit Farbe im Namen
Bunte Vögel: Vogelarten mit Farbe im Namen

Die Vogelwelt ist auch bei uns bunt! Das spiegelt sich auch in den Namen unserer Vögel wider. Seit Wochen stolpere ich bei jeder Blaumeise, jedem Graureiher, die ich in mein Heft schreibe, über den Gedanken, wie viele Vogelarten es wohl bei uns gibt, die eine Farbe im...

Von Lerchen und Feldlerchen
Von Lerchen und Feldlerchen

Lerchen sind Frühlingsverkünderin, die schon viel länger auf diesem Planeten jubiliert als wir. Sie haben mindestens eine sehr coole Superkraft und kommen in vielen unserer Gedichte und Liedern vor. Aber Vorsicht: Als Artbezeichnung taugt das Wort Lerche nicht. Es...

Die wahre Größe eines Vogels
Die wahre Größe eines Vogels

Was mich immer wieder überrascht: Wie groß oder klein Vögel wirklich sind. Oft habe ich ein ganz anderes Bild von Vögeln vor Augen als das der Realität entspricht. Ein Klassiker, den ich immer wieder gerne erzähle: Früher dachte ich, dass Buntspecht etwa so groß wie...

Lust auf mehr? Hol dir meinen Newsletter und hebe ab in die Wunderwelt der Vögel.

Das war cool? Dann lies gleich weiter:

Beteilige dich am Gespräch:

11 Kommentare

  1. Noch kurz der letzte Stand für dieses Jahr: Seit dem 05. September ist das Nest nun verwaist. Eine Woche vorher „zogen“ die Schwalbe-Eltern bereits aus. Am Tag davor (04. September) waren zwei der Racker tagsüber noch im Nest, kuschelten ganz dolle & schliefen zwischen den Flugstunden. Die Vier hatten damit gerade einmal eine Woche Zeit zum Üben.

    Für den schlimmen Fall der Fälle, dass die Rauschschwalben, wie Sie schrieben, die zweite Brut vorzeitig abgebrochen hätten, um ihrem Zugvogelinstinkt zu folgen, hätte ich nämlich niemand gefunden, der sich um die Kleinen gekümmert hätte. Niemand hätte sie bis zum späteren Abflug groß gezogen. Weder vom LBV noch vom NABU wäre Hilfe gekommen. Ich hatte quasi nichts „in petto“. Das waren ganz schlimme Momente…

    Ich weiß nicht, wie lang die Schwanzfedern sein müssen, damit die so einen Rekordflug schaffen. Die zwei Nachzügler hatten teilweise noch nicht einmal richtige Gabeln/Spieße. Die Flügelspitzen waren noch etwas länger als die Schwanzfedern. Ich hoffe sehr, alles geht gut…

    Wie lange versammeln sich Rauschschwalben, bevor sie endgültig ins Winterquartier abfliegen?

    Übrigens: Dreimal dürfen Sie raten, wenn ich als Vogel des Jahres 2024 wählte. ;)) Eine wunderschöne Auswahl, aber ich bin wohl in der Hinsicht einfach zu schwalbig befangen. Rauchschwalben waren nach meiner Recherche bereits 1979 Vogel des Jahres. Lang genug her, um die Stimme mal wieder aufzufrischen.

    Antworten
    • Vielen Dank für das Update. Wie schön, dass die Nachzügler noch das Nest verlassen konnten. Sie werden das Fliegen notfalls noch ein bisschen auf dem Zug weiter perfektionieren. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie es schaffen und schon bald zurückkehren werden.

      Antworten
  2. Dank deines Blogartikels konnte ich in den letzten Tagen feststellen, dass es Rauchschwalben sind, die mir in Berlin gerade andauernd schwungvoll ins Blickfeld sausen. Vielen Dank, Silke! 💜

    Antworten
    • Oh, wie wunderbar, Sabrina! Das freut mich sehr. Herzlichen Dank für diese schöne Nachricht.

      Antworten
  3. Danke, Silke! Es ist einfach so schön, solche Nachbarn haben zu dürfen! Es sind auch die ersten Schwalben in meinem Leben, die ich so nah sehen darf.
    Übrigens: Heute entdeckten wir vier neue Eier. Frau Schwalbe brütet das erste Mal das 2. Mal. ;))
    Hoffentlich ist noch genug Zeit für die neuen Geschwisterchen bis zum Abflug groß & fit genug zu werden. Letztes Jahr waren sie nämlich bereits Ende August wieder weg…

    Antworten
    • Ich drücke die Daumen! Noch könnten sie die Zweitbrut gut schaffen, aber es kommt bei Schwalben tatsächlich vor, dass der Zugtrieb stärker wird als der Versorgerinstinkt und sie ihren Nachwuchs vorzeitig im Stich lassen. Halt uns hier gerne über deine Mitbewohnerinnen auf dem Laufenden.

      Antworten
  4. Inzwischen ist es der dritte Sommer, in dem die Rauchschwalben in unsere Siedlung kommen. Was auch immer 2021 passiert war, dass sich so viele dieser schönen Vögel plötzlich hier niederließen.
    Ich finde es immer eine absolut erstaunliche Leistung, welche diesen kleinen Flugakrobaten aufbringen, nur um hier zu brüten & ihren Nachwuchs aufzuziehen. All der Stress für evtl. 4 – 5 Monate.
    Auch ist es ja nicht scher, dass sie überhaupt heil hier ankommen. Fangnetze, Erschöpfung usw. Ich bin jedes Mal heilfroh, wenn alles gut ging!
    Bei uns wohnen sie direkt im Treppenhaus. So lassen sich Schwalbes wunderbar beobachten. Wobei es schon sehr indiskret ist, so direkt in die Wohnstube & ins Kinderzimmer zu schauen. ;))
    Während der Brutzeit saß ihr Gatte währenddessen oft auf dem Kotbrett darunter & zwitscherte ihr die schönsten Durchhalte- & Liebes-Arien aus voller Rauchschwalbenbrust. Auch ist es anscheinend nur die Frau, welche Instandhaltung & Renovierungsarbeiten vor der Brut am Nest durchführt, ausschließlich sie brütet, aber beim Füttern ist Herr Schwalbe ganz Klasse mit dabei. Auch er opferte seine Daunen, damit die lieben Kleinen bzw. noch das Gelege schön weich & warm gepolstert sind. Sie sind ohnehin ein tolles & absolut fotogenes Team!
    Wenn er ihr zu nah auf die Pelle, pardon, das Gefieder rückte oder sich in ihren Augen zu sehr bei der Nestrenovierung oder Brutpflege einmischte, dann schimpfte sie schon mal kurz los.
    Aber schließlich hat sie ja den schönsten Schwalbenmann mit der hübschesten rotbraunen Kehle & den längsten Schwalbenschwänzen. & sein Gesang erst…
    Sie saß im Schnitt zwischen 10 bis 20 min auf dem Gelege, war dann ca. 7 bis 10 min zur Nahrungsaufnahme unterwegs & brütete dann wieder. Ab & an gönnte sie sich max. 15 min Dösschlaf, ansonsten rockte sie ziemlich im Nest umher. Es ist halt ein arg geschäftiges Werkeln, von Gefiederpflege bis Eier ausrichten ist alles dabei. Eine eher unruhige Dame. Aber evtl. ist das auch artgerecht.
    Vier Eier hatte sie gelegt & vier Nestlinge sind auch da! :))
    Inzwischen füttern beide schon ohne Unterlass (ca. aller 3 bis 4 min kommt eine neue Fuhre an – bis spät am Abend) & die Kleinen wachsen von Tag zu Tag immens schnell. Mein Mann nannte den ersten Fritzl. Er ist auch der Dickste. Louis ist der Jüngste, aber auch er hat in den letzten Tagen gut zugelegt.
    Streckenweise wirken ihre Eltern so schmal & wesentlich schlanker, als ihre kleinen Klöpschen.
    Die Nestlingszeit ist also kurz. Ich freue mich zumindest schon auf die lustige, ausgelassene Flugschule! Unsere Schwalbenkinder brauchen sicher nicht mehr lang, bis sie soweit sind. Denn Fritzl hat vorhin schon mal kurz seine Flügel versucht…

    Antworten
    • Hach, Duni. Herzlichen Dank, dass du deine spannenden Beobachtungen mit uns teilst. Wie toll für dich, dass du da so nah (und indiskret 😉 ) dabei sein kannst. Und wie schön, dass du hinschaust und all diese faszinierenden Ereignisse wertschätzt.
      Herzliche Grüße an dich und natürlich auch an Fritzl, Louis, ihre Geschwister und Eltern.

      Antworten
  5. Im April sind heuer das Erste mal auf unserer Alm (Neubau) eine Mehl Schwalben Kolonie vierzehn Paare gekommen ca. 50 junge ausgebrütet auf 13oo m Seehöe und im Oktober sind sie wieder fort. bin 55 Sommer auf der selben Alm.

    Antworten
    • Vielen Dank für diese schöne Geschichte. Es ist schön zu sehen, dass sich die Vögel immer wieder neue Brutplätze erobern. Ich bin gespannt, wie viele es dann im nächsten Frühjahr sein werden.

      Antworten
  6. Seit heute (15. August) sind seit langer Zeit wieder Schwalben in Rif über und um unser Haus, Nähe Salzach und Koenigsseeache.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert