Warum sind im Sommer plötzlich alle Vögel weg?

Ich lese immer wieder aufgeregte Nachrichten von Menschen, die besorgt sind: in ihrem Garten sind plötzlich keine Vögel mehr. Vielleicht waren die Menschen kurz im Urlaub oder auch nicht, aber Tatsache ist: Die Vögel sind alle verschwunden. Und die wenigen, die doch zu entdecken sind, sehen ganz krank aus.

Ob der griesgrämige Nachbar da seine Finger im Spiel hat? Wurden sie vergiftet? Vielleicht hat die Katze sie alle aufgefressen? Oder sie sind der Hitze anheim gefallen? Ist die Apokalypse schon da? Oder zumindest die Klimakatastrophe?

Die Antwort auf die letzte Frage ist leider ja, aber bei allem anderen kann ich euch grundsätzlich beruhigen: Es ist ganz normal, dass die Gärten, Felder und Parks jetzt ruhiger und die Vögel nicht mehr so sichtbar sind.

Das hat verschiedene Gründe:

Ende der Brutzeit

Ein wichtiger Grund für diese Veränderung ist, dass die Vögel nicht mehr singen und uns deshalb nicht mehr so auffallen, wie noch vor ein paar Wochen. Diese Stille ist jetzt wieder ungewohnt.

Richtig laut singen die meisten Vogelarten bei uns hauptsächlich im Frühling, in der Brutzeit. Sie markieren mit dem Gesang ihr Revier und die Vogelmännchen preisen sich den Weibchen an.

Und auch wenn sich die Partner*innen gefunden haben, ist noch einiges los. Wenn die Eltern füttern, sehen wir sie umherflitzen und hören vielleicht die Jungen piepsen. Später sehen wir sie als Ästlinge durch die Gegend hopsen.

Aber auch diese Zeit ist jetzt wieder vorbei. Die meisten Vogelbabies sind schon groß, das Vogelleben ist ein bisschen ruhiger geworden. Die Reviere müssen nicht mehr gehalten und verteidigt werden. Einige Vögel haben unseren Garten daher tatsächlich verlassen und streifen umher.

Mauser

Auch ist jetzt bei vielen Arten Mauserzeit, das heißt, die Vögel wechseln ihr Gefieder. Die alten, strapazierten Federn fallen aus und neue wachsen nach. In dieser Zeit sehen Vögel daher oft etwas gerupft und zerstrubbelt aus. Und vor allem sind sie nicht mehr so wendig und schnell, wie sie sonst sind. Und das ist natürlich gefährlich, wenn ein Feind kommt. Manche werden sogar ganz flugunfähig. Deshalb halten sich mausernde Vögel versteckt und fallen so wenig wie möglich auf.

Beginnender Vogelzug

Ein weiterer Grund für die Stille um uns herum: Der Vogelzug hat wieder begonnen. Am offensichtlichsten sind vielleicht die fehlenden Mauersegler, die an vielen Orten in den letzten Monaten den Himmel regiert haben. Sie sind schon wieder abgeflogen und haben eine große Lücke am Himmel (und in unseren Herzen 😉 ) hinterlassen.

Nahrungsangebot

Aber auch andere Vögel machen sich bereit für ihren Zug, darunter auch viele vertraute Gartenvögel. Sie sind jetzt nicht mehr auf Insekten angewiesen, sondern futtern sich mit Beeren und anderem Obst Fettreserven für den Zug an. Oder genießen einfach das süße Angebot.

Auch für Körnerfresser wie Finken ist der Tisch auf den Feldern rund um die Siedlungen jetzt reich gedeckt. Sie sind schon wieder in größeren Trupps unterwegs und futtern die Reste, die nach der Ernte auf den Feldern liegt. Sie kommen erst in der Kälte des Winters wieder näher zu uns in die Städte und Dörfer.

Am Kommen und Gehen der Vögel kann man also schön die Kreisläufe der Natur beobachten. Auch diese stille Zeit geht bald wieder vorbei, wenn der Vogelzug Fahrt aufnimmt und die fallenden Blätter den Blick auf die Vögel freigeben. Also genieße das Hier und Jetzt und die gesteigerte Herausforderung beim Vogelgucken.

von | 19. Aug 2022 | Vogelwissen

aktualisiert:
21. Dez 2022

Silke Hartmann, die Vogelguckerin

Schon in ihrer Kindheit interessierte sich Silke Hartmann für Vögel. Allerdings kannte sie niemanden, die oder der ihr diese Wunderwelt hätte zeigen können. So hat sie sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht, Vögel zu sehen. Je mehr sie beobachtete und aus Büchern lernte, desto mehr begeisterte sie sich für Vögel und ihre Superkräfte. Sie bemerkte aber auch, wie schwer es für viele Vogelarten inzwischen ist, zu überleben. Deshalb gibt sie ihr Wissen jetzt als „die Vogelguckerin“ u.a. in Kursen, Büchern und ihrem Podcast „Vögel, aber cool!“ weiter, weil sie weiß, dass die Welt zu einem besseren Ort wird, wenn sich mehr Menschen für Vögel begeistern.

Moin, ich bin Silke,

wie schön, dass du da bist! Hier berichte ich dir Wunderbares und Wundersames über Vögel und ihre Welt. Außerdem erfährst du, wie du anfängst, sie schnell selbst zu sehen und immer besser darin wirst. Komm mit auf die Reise!

Mein neues KOSMOS-Buch: „Die Superkräfte der Vögel“

MDR-Doku: „Das Geheimnis der Vögel“

Die neuesten Beiträge:

Die Rotkehlchen-Verschwörung
Die Rotkehlchen-Verschwörung

Tragischerweise ist das Rotkehlchen seit 2021 offiziell der beliebteste Vogel in Deutschland. Damals wurde es in der ersten öffentlichen Wahl des NABU und des LBV unter allen Vogelarten Deutschlands zum "Vogel des Jahres" gewählt und räumte die allermeisten Stimmen...

Die 5 bekanntesten Vogelstimmen
Die 5 bekanntesten Vogelstimmen

Du glaubst, du kennst noch gar keine Vogelstimmen? Ahwah! In diesem Blogpost beweise ich dir, dass es Vogelstimmen gibt, die wirklich jede*r kennt, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Es sind Stimmen, die so stark mit unserem Alltag oder unserer Kultur...

Der Kuckuck
Der Kuckuck

Heute geht's um einen Frühlingsboten, der mega coole Superkräfte hat. Und obwohl wir ihn nur sehr selten zu Gesicht bekommen, spielt er eine erstaunlich große Rolle in unserer Sprache, in unseren Geschichten und Volksliedern. Und seinen Gesang kennen wirklich alle. Es...

Lust auf mehr? Hol dir meinen Newsletter und hebe ab in die Wunderwelt der Vögel.

Das war cool? Dann lies gleich weiter:

Der Kuckuck

Der Kuckuck

Wir alle kennen ihn und doch haben ihn nur wenige gesehen: den Kuckuck. Wie klappt es eigentlich, dass er die anderen Vögel so täuschen kann?

mehr lesen
Wie atmen Vögel?

Wie atmen Vögel?

Vögel atmen ganz anders und viel effizineter als wir: Sie atmen im Kreis, haben Luftsäcke und eine fest eingebaute Lunge.

mehr lesen

Beteilige dich am Gespräch:

2 Kommentare

  1. 1. Februar 2023
    In unserem Garten sitzt im Strauch eine Amsel mit schwarzem Schnabel.
    Was kann ich erfahren ?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert