Wie nennt man eine Gruppe Vögel?

Ein Vogel ist ein Vogel, zwei sind ein Paar, aber wie heißen viele Vögel auf einmal? Hast du dich schon mal gefragt, wie man eine Gruppe Vögel nennt? Team, Herde, Haufen, Rudel? Hm, diese Sammelbegriffe sind noch nicht sehr originell, aber Hilfe naht, denn es gibt durchaus schöne Worte für eine Ansammlung von Vögeln:

Im Deutschen

Es gibt im Deutschen tatsächlich ein paar spezifische Bezeichnungen für „mehrere Vögel“:

  • Ein Schwarm beschreibt eine große Gruppe von Vögeln (z. B. Stare).
  • Ein Trupp beschreibt eine kleinere Gruppe von Vögeln (z. B. Meisen).
  • Eine Schar bezeichnet eine Gruppe domestizierter Gänse oder Hühner.

Mit diesen Angaben kommst du im Vogelguckerinnen-Alltag schon recht weit. Du kannst einen Trupp natürlich auch

  • Bande,
  • Meute,
  • Gang,
  • Clan,
  • Combo,
  • Kongress

oder wie du willst nennen.

Es gibt aber auch noch andere offizielle Mengenangaben für Vögel. Diese haben ihren Ursprung meist in der Jagd. Sie sind sehr spezialisiert, weil es in diesem barbarischen Zusammenhang wichtig scheint, einen Sachverhalt schnell und präzise auszudrücken.

  • eine Kette Rebhühner (weil man die, wenn sie auffliegen, alle schön hintereinander aufgereiht abknallen kann)
  • ein Schoof Enten oder Gänse
  • ein einzelner Fasan ist ein „Infanterist“ (weißte Bescheid, ey)
  • mehrere Fasane werden als „Bukett“ bezeichnet (und das ist so kotzig, dass ich kaum drauf klarkomme)
Stare sind typische Schwarmvögel.

Im Englischen

Wir sind da im Deutschen bisher leider wenig innovativ oder modern. Im Englischen gibt es aber viel, viel bessere Wörter für Tiergruppen und natürlich auch für Vögel. Sie werden i.d.R. nicht von Ornitholog*innen verwendet, jedenfalls nicht offiziell. Sie sind eine Mischung aus Poesie, Alliterationen und Beschreibung – und ganz viel Deutung.

Moderner sind sie nicht, denn sie stammen aus einer fernen Zeit und einer anderen Welt. Diese Bezeichnungen sind jedoch interessante Spiegel der Gesellschaft und der Kultur, aus der sie stammen. Und einige von ihnen zeugen von menschlichem Aberglauben.

Hier eine kleine Auswahl dieser Mengenangaben für Vögel:

  • Mehrere Raben bezeichnet man als an unkindness of ravens (unkindness = Unfreundlichkeit). Kein Kommentar, ey.
  • Zilpzalpe auf einem Haufen werden a confusion of chiffchaffs, also „eine Verwirrung von Zilpzalpen“ genannt. Und das kann ich mir durchaus vorstellen.
  • Mehrere Flamingos sind a flamboyance of flamingos (flamboyance = Extravaganz). Yo, das passt.
  • Eine Gruppe Eulen ist a parliament of owls (= Eulenparlament). Da Eulen eher Einzelgänger sind, wird einer außergewöhnlichen Versammlung offenbar besondere Wichtigkeit und Weisheit zugesprochen.
    Ich las auch schon a stare of owls. Das spielt auf ihren starren Blick (stare) an, mit dem sie uns frontal zu fixieren scheinen.
  • Mehrere Pfauen werden treffsicher als an ostentation of peacocks bezeichnet (ostentation = Prahlerei). So so.
  • Kommen Papageien zusammen, nennt man das a pandemonium of parrots (pandemonium = Chaos, Tumult, Lärm). Das spielt natürlich auf die Lautstärke an, die ein Trupp oder gar ein Schwarm wilder Papageien veranstaltet.
  • Eine Gruppe Krähen sind a murder of crows. Und das ist ja mal selten ignorant, ey. Ein „Geniestreich Krähen“ wäre viel passender.
  • Viele Schwäne zusammen werden als wedge of swans bezeichnet (wedge = Keil, Kuchenstück). Da sie oft keilförmig bzw. versetzt hintereinander schwimmen und fliegen, passt das sehr gut.
  • Eine Gruppe Kiebitze wird als a deceit of lapwings bezeichnet. Deceit bedeutet Täuschung, Hinterlistigkeit, Betrug und spielt auf das Verteidigungsverhalten von Kiebitzen an: Wenn sich ein Feind nähert, greifen sie an oder täuschen eine Verletzung vor, um den Feind abzuhalten.
  • Ganz besonders toll, ist a charm of goldfinches für einen Trupp Stieglitze (charm = Liebreiz Zauber, Anmut).
Flamingos in der nördlichsten Kolonie der Welt.

Welches davon sollten wir ins Deutsche übernehmen? Und kennst du noch andere Vogel-Gruppenbezeichnungen, die ich vergessen habe? Fallen dir vielleicht noch mehr schicke (ausgedachte) Mengenangaben für Vögel ein? Lass uns mal sammeln!

von | 9. Jun 2023 | Vogelwissen

aktualisiert:
15. Jan 2024

Silke Hartmann, die Vogelguckerin

Schon in ihrer Kindheit interessierte sich Silke Hartmann für Vögel. Allerdings kannte sie niemanden, die oder der ihr diese Wunderwelt hätte zeigen können. So hat sie sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht, Vögel zu sehen. Je mehr sie beobachtete und aus Büchern lernte, desto mehr begeisterte sie sich für Vögel und ihre Superkräfte. Sie bemerkte aber auch, wie schwer es für viele Vogelarten inzwischen ist, zu überleben. Deshalb gibt sie ihr Wissen jetzt als „die Vogelguckerin“ u.a. in Kursen, Büchern und ihrem Podcast „Vögel, aber cool!“ weiter, weil sie weiß, dass die Welt zu einem besseren Ort wird, wenn sich mehr Menschen für Vögel begeistern.

Moin, ich bin Silke,

wie schön, dass du da bist! Hier berichte ich dir Wunderbares und Wundersames über Vögel und ihre Welt. Außerdem erfährst du, wie du anfängst, sie schnell selbst zu sehen und immer besser darin wirst. Komm mit auf die Reise!

Mein neues KOSMOS-Buch: „Die Superkräfte der Vögel“

MDR-Doku: „Das Geheimnis der Vögel“

Die neuesten Beiträge:

Vogelgucken ohne Auto – geht das?
Vogelgucken ohne Auto – geht das?

Ich weiß noch, als ich zum ersten Mal in meinem ersten und bisher einzigen eigenen Auto fuhr: Ich fühlte mich frei, die Welt war plötzlich viel größer, voller neuer Abenteuer und Möglichkeiten. Und ich fühlte mich endlich, endlich erwachsen. Das Gefühl ist geblieben,...

Wie funktionieren Vogelschwärme?
Wie funktionieren Vogelschwärme?

Bestimmt hast du sie auch schon mal gesehen: wabernde Wogen aus Vögeln, die immer neue Gebilde an den Himmel zaubern. Starenschwärme. Aber auch andere Vogelarten wie Kiebitze, Lachmöwen, Weißwangengänse oder Stieglitze bilden riesige Gruppen, die besonders außerhalb...

Meikes Vogelreise
Meikes Vogelreise

Der Samen für Meikes Vogelliebe wurde schon ganz früh gelegt und zwar von ihren Großeltern. Die hatten ein Futterhäuschen vor dem Fenster, in dem immer viel los war. Als Meike dann allerdings selbst ein Futterhäuschen baute, hielt sich der große Ansturm in Grenzen und...

Lust auf mehr? Hol dir meinen Newsletter und hebe ab in die Wunderwelt der Vögel.

Das war cool? Dann lies gleich weiter:

Glossar

Glossar

Die Vogelwelt ist voller wundervoller und wundersamer Namen und Spezialbegriffe. Ein paar häufig verwendete findest du hier.

mehr lesen

Beteilige dich am Gespräch:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert