Die Vogelliste 2024 ist da!

Ich führe meine Gesamt-Sichtungsliste nicht sehr hingebungsvoll, aber eine Vogeljahresliste führe ich in jedem Jahr. Darin vermerke ich alle Vogelarten, die ich in dem jeweiligen Jahr sehe und dokumentiere so mein Vogeljahr. Es macht mir Spaß, darin zu blättern und mich an die schönen Begegnungen zu erinnern. Und ich bin auch immer wieder erstaunt, was ich alles vergesse, obwohl ich damals dachte, dass ich es NIEMALS vergessen würde.

Seit Jahren ärgere ich mich aber mit den Vogellisten rum, die ich so auf dem Markt finden konnte. Entweder sind zu wenige Arten aufgeführt und es ist kein Platz für Ergänzungen oder es sind viel zu viele Vogelarten aufgeführt und ich finde zwischen all den exotischen Vogelarten aus aller Welt nicht die, die ich tatsächlich sehe.

Vor Jahren habe ich mir mal eine chronologische Liste angelegt, an der ich sehr wenig Spaß hatte. Sie war mir einfach zu unübersichtlich und immer wieder schummelten sich Arten doppelt auf die Liste, während ich andere vergaß einzutragen, weil ich der festen Überzeugung war, ich hätte sie in dem Jahr doch ganz bestimmt schon mal gesehen.

Da ich ärgern aber uncool finde, war es jetzt höchste Zeit, etwas zu ändern und aktiv zu werden! Deshalb habe ich mir in diesem Jahr zum ersten Mal selbst eine ordentliche Vogelliste gemacht und diese drucken lassen. Und weil so viele von euch Interesse daran hatten, habe ich sie euch bereitgestellt.

Was ist das Besondere an dieser Vogelliste?

Die Vögel sind hübsch sortiert nach Familien, oder zumindest nach Kategorien, die logisch sind. Das heißt z. B., du findest die Bartmeise unter der Überschrift „Meise“, obwohl sie keine echten Meisen ist, Entenvögel sind noch mal unterteilt, damit es übersichtlicher wird und Falken, Eulen und Greifvögel hintereinander, obwohl sie strenggenommen nicht miteinander verwandt sind. Wir wollen mal nicht so pingeling sein.

Die Vogelliste enthält Vogelarten, die es bei uns wirklich zu sehen gibt, die aber selten sind. So findest du den Waldrapp bei den Ibisvögeln, obwohl er erst seit kurzem wieder ein Brutvogel bei uns ist.

Es gibt ein Inhaltsverzeichnis, so dass du dir nicht die Finger wund blättern musst bei der Suche nach dem Vogel, den du eintragen willst.

Außerdem hast du Platz, Vogelarten zu ergänzen, die du im Urlaub siehst oder die doch nicht auf der Liste stehen.

Die Vogelliste 2024 bestellen

Topaktuell gibt es auf dem Cover den Vogel des Jahres 2024. Deshalb gibt es eine Version mit dem Kiebitz, dem Vogel des Jahres 2024 für Deutschland, eine mit dem Zwergtaucher, dem Vogel des Jahres 2024 in der Schweiz, und der Grauammer, dem Vogel des Jahres 2024 in Österreich.

Aufgrund eurer hohen Nachfrage gibt es jetzt auch noch Vogellisten mit dem Rotkehlchen, der Blaumeise und mit Kormoranen als Covervögel.

Hier kannst du die kleinen Heftchen mit der Vogelliste 2024 bestellen:

Vogelliste 2024: Grauammer*

Vogelliste 2024: Kiebitz*

Vogelliste 2024: Zwergtaucher*

Vogelliste 2024: Rotkehlchen*

Vogelliste 2024: Blaumeise*

Vogelliste 2024: Kormorane*

Das sind ein paar Beispielseiten, wie die Vogelliste von innen aussieht.

Bitte beachte:

Die Vogelliste 2024 wird über Amazon als sogenanntes POD, Print on Demand verkauft. Das bedeutet: Erst wenn deine Bestellung eingeht, wird das Buch gedruckt. Deshalb dauert die Auslieferung länger als gewöhnlich.

Die Vogelliste 2024 ist eine Beta-Version. Lasst sie uns gemeinsam verbessern! Ich bin sehr gespannt auf deine Rückmeldung.

* Das ist ein Affiliate Link. Das bedeutet, dass der Händler mir ein paar Cent abgibt, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen.

von | 2. Jan 2024 | Vogelgucken Praxis

aktualisiert:
20. Feb 2024

Silke Hartmann, die Vogelguckerin

Schon in ihrer Kindheit interessierte sich Silke Hartmann für Vögel. Allerdings kannte sie niemanden, die oder der ihr diese Wunderwelt hätte zeigen können. So hat sie sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht, Vögel zu sehen. Je mehr sie beobachtete und aus Büchern lernte, desto mehr begeisterte sie sich für Vögel und ihre Superkräfte. Sie bemerkte aber auch, wie schwer es für viele Vogelarten inzwischen ist, zu überleben. Deshalb gibt sie ihr Wissen jetzt als „die Vogelguckerin“ u.a. in Kursen, Büchern und ihrem Podcast „Vögel, aber cool!“ weiter, weil sie weiß, dass die Welt zu einem besseren Ort wird, wenn sich mehr Menschen für Vögel begeistern.

Moin, ich bin Silke,

wie schön, dass du da bist! Hier berichte ich dir Wunderbares und Wundersames über Vögel und ihre Welt. Außerdem erfährst du, wie du anfängst, sie schnell selbst zu sehen und immer besser darin wirst. Komm mit auf die Reise!

Mein neues KOSMOS-Buch: „Die Superkräfte der Vögel“

MDR-Doku: „Das Geheimnis der Vögel“

Die neuesten Beiträge:

Vogelgucken ohne Auto – geht das?
Vogelgucken ohne Auto – geht das?

Ich weiß noch, als ich zum ersten Mal in meinem ersten und bisher einzigen eigenen Auto fuhr: Ich fühlte mich frei, die Welt war plötzlich viel größer, voller neuer Abenteuer und Möglichkeiten. Und ich fühlte mich endlich, endlich erwachsen. Das Gefühl ist geblieben,...

Wie funktionieren Vogelschwärme?
Wie funktionieren Vogelschwärme?

Bestimmt hast du sie auch schon mal gesehen: wabernde Wogen aus Vögeln, die immer neue Gebilde an den Himmel zaubern. Starenschwärme. Aber auch andere Vogelarten wie Kiebitze, Lachmöwen, Weißwangengänse oder Stieglitze bilden riesige Gruppen, die besonders außerhalb...

Meikes Vogelreise
Meikes Vogelreise

Der Samen für Meikes Vogelliebe wurde schon ganz früh gelegt und zwar von ihren Großeltern. Die hatten ein Futterhäuschen vor dem Fenster, in dem immer viel los war. Als Meike dann allerdings selbst ein Futterhäuschen baute, hielt sich der große Ansturm in Grenzen und...

Lust auf mehr? Hol dir meinen Newsletter und hebe ab in die Wunderwelt der Vögel.

Das war cool? Dann lies gleich weiter:

Beteilige dich am Gespräch:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert